X

Wir drucken klimaneutral.
Mehr Informationen...

Druckerei Joh. Wagner & Söhne
wagner logo transparent

Top 5 der häufigsten Fragen rund ums professionelle Drucken

In der Druckbranche gibt es unzählige Grundbedingungen, Techniken und Anforderungen. Um bei all den vielen Möglichkeiten das bestmögliche Ergebnis erzielen zu können und um den Überblick zu behalten, haben wir hier die Top-5 Fragen unserer Kunden aufgelistet und beantwortet.

1. Was ist ein Anschnitt, und wozu wird er benötigt?

Ein Anschnitt ist dann wichtig, wenn man eine Datei drucken möchte, die randlose Inhalte darstellt. Hat man zum Beispiel einen Hintergrund oder Bilder, die exakt am Rand der Drucksache abschließen sollen, ist es empfehlenswert, die Datei ringsherum 3 mm erweitert anzulegen und die randlosen Inhalte überstehen zu lassen. Der Grund ist, dass die Drucksache erst nach dem Druck zugeschnitten wird und durch den zuvor gesetzten Anschnitt vermieden wird, dass unschöne weiße Ränder entstehen. Wichtig ist, dass man beim Export der Datei nicht vergisst, die Schnittmarken zu aktivieren. 

Anschnitt

2. Was ist der Unterschied zwischen CMYK und RGB?

CMYK findet im Printbereich und RGB in der Bildschirmdarstellung Anwendung. CMYK kommt aus dem Englischen und bedeutet: Cyan (Blau), Magenta (Rot), Yellow (Gelb) und Key (Schwarz bzw. Tiefe). Das sind die Grundfarben, mit denen im Vierfarbdruck gedruckt wird. Aus diesen Farben lässt sich ein sehr weites Spektrum an Farben mischen. RGB hingegen bedeutet Rot, Grün und Blau und wird bei selbstleuchtenden Darstellungen verwendet (also bei Computern, Fernsehern, Smartphones usw). Hier wird farbiges Licht vermischt, um Farbnuancen zu erzeugen. Jeder Pixel am Bildschirm kann eine dieser 3 Farben darstellen. Vor dem Druck müssen RGB-Dateien in CMYK umgewandelt werden. Da nicht alle Farben umwandelbar sind, sollte man die Datei danach unbedingt prüfen. 

cmyk

3. Was sind dpi?

Dpi bedeutet „dots per inch“ und gibt Auskunft über die Punktdichte einer grafischen Darstellung. Je höher der dpi-Wert, desto detailreicher und qualitativ hochwertiger die Ansicht. Bei der regulären Bildschirmdarstellung ist eine Punktdichte von 72 dpi ausreichend. Im Printbereich sollte man jedoch darauf achten, dass der Wert der verwendeten Dateien, wie zum Beispiel Fotos, nicht unter 300 dpi liegt.

4. Was ist der Unterschied zwischen Offset und Digitaldruck?

Um alltägliche Druckprodukte zu fertigen, haben sich zwei Drucktechniken als besonders geeignet erwiesen: der Digital- und Offsetdruck. Jede Technik hat ihre Vorteile und sollte anhand der Rahmenbedingungen gewählt werden. Im Digitaldruck besteht eine direkte Verbindung vom Drucker zum Computer. Es wird also eine Datei von dem PC an den Drucker gesendet und dieser bringt diese direkt zu Papier. Das System ist ähnlich dem der Drucker, die von zu Hause oder aus dem Büro bekannt sind, allerdings mit einer feineren Rasterung, flexibleren Formaten und häufig sogar automatischer Heftung. Optimal bei kleinen Auflagen, wie zum Beispiel bei Visitenkarten oder Einladungen. Der Offsetdruck empfiehlt sich bei hohen Auflagen oder ungewöhnlichen Materialien. Es handelt sich hierbei um ein indirektes Verfahren, für welches Druckplatten hergestellt werden. Dieser Prozess macht zwar die Vorbereitung aufwendiger, erhöht jedoch die Qualität deutlich. Bei einer hohen Stückzahl lohnt sich das Verfahren finanziell recht schnell, weshalb es meist beim Druck von Plakaten, Magazinen und Zeitungen verwendet wird. 

digitale

5. Was sind Sonderfarben?

Bei Sonderfarben handelt es sich um Systeme, die das CMYK-Farbsystem erweitern. Es sind Farben, die nicht aus CMYK gemischt werden und nach genormten Nummern sortiert sind. Am häufigsten nutzt man hier „Pantone“ oder „HKS“. Somit kann man jederzeit einen genauen Farbwert bestellen und dabei sichergehen, dass das Druckergebnis einem früheren absolut gleicht. Oft benutzen Firmen mit einem geregelten Gestaltungskonzept diese Sonderfarben, um auch bei Nachbestellungen, zum Beispiel von Broschüren oder Briefpapier, die Farben einheitlich darzustellen.

Wir hoffen, dass einige eurer Fragen beantwortet wurden. Wie immer gilt: Bei Unklarheiten schreibt uns auf die Pinnwand, und wenn euch der Artikel gefallen hat, freuen wir uns über ein Like oder Share.

© 2014-2017 Druckerei Wagner, Frankfurt | Telefon: +49 (0) 69 314030-0 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Links | Buchdruckerei Wagner Facebook Buchdruckerei Wagner Google+ Buchdruckerei Wagner Twitter Buchdruckerei Wagner Yelp